Jahreshauptversammlung des Musikvereins Öpfingen e.V.

Am Freitag den 13. Mai 2022 fand um 20:30 Uhr die Jahreshauptversammlung des Musikvereins Öpfingen e.V. im Probelokal statt.

Der Vorstand „musikalischer Betrieb/Präsentation“ Heiko Dolpp hieß alle Anwesenden willkommen, besonders begrüßte er dabei Bürgermeister Andreas Braun, unseren Ehrendirigenten Josef Linder, den Ehrenmusiker Horst Niederer sowie den Vorstand des Fördervereins des MV Öpfingen Rudi Niederer mit seinen Vorstandskollegen und ehemalige sowie fördernde Vereinsmitglieder. In diesem Rahmen wurde auch besonders an die verstorbenen Mitglieder des Musikvereins gedacht.

Heiko Dolpp ging dann in seinen Bericht zum 2. Corona-Jahr 2021 über. Dieses Jahr ermöglichte wiederum nur sehr wenige Termine und ließ auch nur eine sehr eingeschränkte Probenarbeit (12 Proben) zu. Als besondere musikalische Anlässe hob Heiko die Einweihung der Donaubrücke und das spontane „Weihnachtslieder-Spiel am Rathaus“ mit allen aktiven Musikern von Jung bis Alt hervor.
Nachdem auch die Traditionsveranstaltungen aufgrund der Vorgaben nicht im üblichen Rahmen gefeiert werden konnten, verlegte man sich 2021 auf ein „Starkbierfest dohoim“ und der Haus-Lieferung von Päckla. Im November war es dann nur mit einer Portion Mut und dem strengen Beachten der Impf- und Maskenpflichtvorgaben möglich, einen Besen mit Livemusik zu veranstalten. Im Frühjahr 2022 lief das Starkbierfest dann mit einem Mix aus Präsenzveranstaltung mit „Hillu’s Herzdropfa“ und der bewährten Päckles-Aktion für zuhause ab. Heiko Dolpp bedankte sich bei den Öpfingern für die Unterstützung der Arbeit durch die Inanspruchnahme unserer Angebote auch in diesen schwierigen Zeiten.
Im Februar 2022 wurde die Probenarbeit wieder langsam aufgenommen und am 1. Mai präsentierte sich der Musikverein Öpfingen nach 2 Jahren erstmals wieder beim Frühschoppen des Ersinger Maifestes vor einem vollen Festzelt. Mit der Hoffnung auf Normalität und dem Ausblick auf anstehende Termine beendete der Vorstand seinen Bericht.

In Vertretung der erkrankten Susanne Keller, Vorstand Finanzen, verlas Heiko Dolpp den Kassenbericht. Die Kassenprüfer Sepp Dolpp und Paul Nieder bescheinigten Susanne eine tadellose Kassenführung.

Anschließend gab Heiko das Wort weiter an den Vorstand „Verwaltung/Medien“, Nadine Winkler. Nachdem Nadine 2021 noch für ein Jahr Ehrenamt zusagte und sich zum Ende dieser Jahreshauptversammlung aus dem Vorstand verabschiedete, blickte sie auf die 11 Jahre ihrer Vorstandstätigkeit und die prägendsten Momente zurück. Herausforderung für Nadine war die Vereinbarkeit von ehrenamtlicher Tätigkeit und die Geburt ihrer zwei Kinder. Dass ihr dies hervorragend gelungen ist und auch der Aufwand entsprechend wertgeschätzt wird, brachte der herzliche Applaus nach ihrem Bericht zum Ausdruck.

Aufgrund eines kurzfristigen Termines konnte Dirigent Helmut Kassner nicht anwesend sein, weshalb dieser Tagesordnungspunkt entfiel.

Jugendleiter Uwe Grimm hatte während der Corona-Zeit alle Hände voll zu tun, die JungmusikerInnen bei der Stange zu halten. Die Ausbilder haben sich klaglos an die wechselnden Vorgaben angepasst und sowohl Online- als auch Präsenzunterricht mit Abstand, Maske… durchgeführt. Einige Kinder und Jugendliche konnten leider nicht mehr zum Üben motiviert werden, jedoch konnten neue JungmusikerInnen gewonnen werden, so dass es keinen nennenswerten Einbruch der Nachwuchszahlen gab.

Der Präsenzunterricht konnte nur in großen Räumen durchgeführt werden, weshalb Uwe Grimm sich besonders beim Liederkranz Öpfingen, dem Roten Kreuz und der MuKi für das zur Verfügung stellen der Räumlichkeiten bedankte – ohne diese Räume wäre eine musikalische Ausbildung der 40 Kinder und Jugendlichen nicht möglich gewesen.

2021 konnten wieder D1 und D2 Lehrgänge durchgeführt werden, auch wenn die Vorbereitungswoche D2/D3 ausfallen und die Theorie/Praxis zuhause erlernt werden musste. Alle Öpfinger Lehrgangsteilnehmer bestanden die Prüfung, was den Jugendleiter natürlich sehr freute. Er bedankte sich in diesem Zug bei Julia Kneißle, Caroline Seiz und Anna Russ für die Theorieausbildung. Als erstes Wertungsspiel in Baden-Württemberg veranstaltete die Bläserjugend des Kreisverbandes das Jugendwertungsspiel in Öpfingen mit starker Öpfinger Beteiligung, was wiederum den guten Ausbildungsstand in Öpfingen unter Beweis stellte. In diesem Rahmen traten auch die Smarties mit ihrer Dirigentin Julia Schaible vor die Wertungsrichter. Für Julia war dies der letzte Auftritt mit den Smarties. Sie übergab den Dirigentenstab am Caroline Seiz, die seit Mai nun das Vororchester leitet. Die Gemeinschaftsjugendkapelle Oberdischingen-Öpfingen mit ihrem Dirigenten Lukas Andelfinger hatte ihren ersten Auftritt beim Osterkonzert 2022 des Musikvereins Oberdischingen ebefalls mit Bravour geleistet.

Abschließend freute sich der Jugendleiter, dass man auch kameradschaftlich nach 2 Jahren endlich wieder ein Angebot machen konnte. Die Jugendfreizeit 2022 nach Ostern mit beinahe 50 Teilnehmern zeigte, dass darauf sehnlichst gewartet wurde.

Nach den Berichten richtete Bürgermeister Andreas Braun ein Grußwort an die Versammlung und bedankte sich für das Engagement des Vereins sowie für die Umrahmung gemeindlicher und kirchlicher Veranstaltungen. Auch hob Andreas Braun die Wichtigkeit des Musikvereins hinsichtlich der musikalischen Bildung der Öpfinger Kinder. Besonders dankte der Bürgermeister der Vorstandschaft für die gute Zusammenarbeit. In diesem Zusammenhang bat der die anwesenden Vereinsmitglieder um die Entlastung des Vorstandes, die einstimmig erteilt wurde.

Andreas Braun übernahm auch anschließend den Tagesordnungspunkt „Wahlen“. Nadine Winkler hatte sich nur noch 1 Jahr für das Amt des Vorstandes „Verwaltung/Medien“ zur Verfügung gestellt. Mit Judith Mang konnte eine Nachfolgerin für dieses Vorstandsamt gefunden werden. Judith wurde per Akklamation einstimmig für 1 Jahr gewählt. 2023 finden dann wieder turnusgemäße Wahlen statt.

Die Versammlung gratulierte Judith Mang zu ihrem Amt und bedankte sich bei Nadine Winkler für die geleistete Arbeit mit Blumen und einem Präsent.

Bevor Heiko Dolpp die Jahreshauptversammlung schloss ging er auf die besonderen Verdienste von Paul Niederer ein, den man für den Ehrenamtspreis der Volksbank vorschlagen wollte und leider aufgrund der Gültigkeit nur für Gemeinden aus dem VoBa Geschäftsbereich nicht berücksichtigt werden konnte. Verdient hätte Ehrendirigent Paul Niederer diese Würdigung allemal, denn er ist nicht nur seit 49 Jahren Ausbilder an den Blechblasinstrumenten, sondern war bei der Musikkapelle Öpfingen nicht „nur“ Dirigent, sondern er ist doppeltes Gründungsmitglied (1964 Abteilung, 2009 Verein), war bereits Abteilungs- und Jugendleiter, Notenwart und ist Kassenprüfer. Seit dem Alter von 24 Jahren hatte Paul Niederer mindestens eine ehrenamtliche Tätigkeit inne, einige Zeit sogar 4 Ämter parallel. Diese Verdienste kann man nicht oft genug erwähnen und dankbar dafür sein. Die Wertschätzung über Ehrungen können niemals ausreichen. Paul Niederer ist Vorbild für mehrere Generationen von Musikern.

Frau Emmenlauer von der Südwest Presse berichtet über diese Hauptversammlung 2022.

Copyright 2020 Musikverein Öpfingen e.V.