Jahreshauptversammlung des Musikvereins Öpfingen e.V.

Nachdem der ursprüngliche Termin der Jahreshauptversammlung am 24.04.2020 aufgrund des Corona-Lockdowns nicht stattfinden konnte, wurde die JHV nun am Mittwoch, 15.07.2020 im Probelokal des Musikvereins Öpfingen unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen durchgeführt.

Der Vorstand „musikalischer Betrieb/Präsentation“ Heiko Dolpp begrüßte die Anwesenden, unter ihnen Bürgermeister Braun und Vertreter der Presse und bat bereits zu Beginn, sich zum Gedenken an die Verstorbenen von den Plätzen zu erheben. Erst kürzlich musste der Musikverein Öpfingen von seinem, seit 56 Jahren aktiven, Ehrenmusiker Dixi Abschied nehmen, weshalb die Totenehrung sehr emotional für alle Anwesenden war.

In seinem Bericht erinnerte Heiko Dolpp an die Veranstaltungen seit der letzten Jahreshauptversammlung, sei es in musikalischer Mission bei befreundeten Vereinen oder auf den Konzerten oder als Helfer oder Festgäste. Der Vorstand ging schließlich auch auf die Corona-Situation seit März inklusive des kurzfristig abgesagten Starkbierfestes ein. Die aktuell mögliche Probentätigkeit der aktiven Kapelle wurde angesprochen, ebenso wie die schlechte Planbarkeit von zukünftigen Aktivitäten. Zum Ende seines Berichtes ehrte Heiko Dolpp die guten Probenbesucher des Jahres 2019:
Anwesend in allen durchgeführten 46 Proben war Rudi Kneißle und auch Felix Niederer hatte in seinem ersten Jahr bei den Aktiven einen tadellosen Probenbesuch. Beide erhielten für diese besondere Leistung einen Musikerkrug mit Gravur. Wolfgang Seiz fehlte in nur 1 Probe und wurde mit einem Gutschein bedacht.

Susanne Keller als Vorstand Finanzen teilte den Anwesenden die aktuelle Kassensituation des Musikvereins mit und die Kassenprüfer Josef Dolpp und Paul Niederer bescheinigten ihr eine einwandfrei geführte Kasse. Nadine Winkler, Vorstand Verwaltung/Medien, vermeldete den derzeitigen Mitgliederstand sowie einige interessante statisitische Angaben. Sie bat die Mitglieder, Änderungen in den persönlichen Daten an den Musikverein zu melden.
Auch Dirigent Helmut Kassner ließ das vergangene Jahr, vor allem aus musikalischer Sicht, Revue passieren und zeigte sich mit den Leistungen der Musiker, besonders beim Weihnachtskonzert 2019, zufrieden. Er mahnte jedoch an, sich ein Beispiel am hervorragenden Probenbesuch der Geehrten zu nehmen und regelmäßiger in die Probe zu kommen. Bei einer guten Anwesenheit sei die Probenarbeit zufriedenstellender und die musikalische Qualität dadurch leichter zu verbessern.
Jugendleiter Uwe Grimm zeigte in seinem Bericht auf, dass der MVÖ im Jugendbereich gut aufgestellt ist aber auch Einiges dafür tut. Lehrkräfte für den Einzelunterricht müssen beauftragt werden, die beiden Orchester sind zu koordinieren und auch der Kontakt zu den Musikern und deren Eltern muss ständig gehalten werden. Diverse nicht-musikalische Aktivitäten sind ebenfalls zu planen. Seit März waren auch im Jugendbereich zusätzliche Anstrengungen notwendig, um die jeweils gültigen Corona-Verordnungen umzusetzen. So wurde beim MVÖ der Einzelunterricht eine Zeit lang auf digitalem Weg durchgeführt, bis man nun mit den geeigenten Schutzmaßnahmen glücklicherweise wieder direkt unterrichten darf. Uwe Grimm teilte mit, dass die Proben der Jugendorchester hoffentlich im Herbst wieder starten können, denn die Kinder und Jugendlichen wollen endlich wieder gemeinsam musizieren.

Nach den Berichten des Vorstandes übernahm Bürgermeister Andreas Braun die Entlastung. Er dankte den Vereinsmitgliedern für ihre ehrenamtliche Tätigkeit, welche man besonders seit den Wochen des Lockdowns um so mehr zu schätzen wisse. Die generationenübergreifende Gemeinschaft im Musikverein hob er besonders hervor, ebenso die innovativen Ideen und die Weitsicht, vor allem bei der Entscheidung zur Absage des Starkbierfestes. Im Anschluss an seinen Dank bat Herr Braun um die Entlastung, welche von der Versammlung einstimmig erteilt wurde.

Unter dem Tagesordnungspunkt „Verschiedenes“ regte Kassenprüfer Paul Niederer an, eine Beitragserhöhung anzugehen. Seit Gründung des Musikvereins 2009 liegt der Jahresbeitrag für Erwachsene bei min. 24 €. Studenten / Schüler über 18 zahlen 12€ im Jahr. Dies wird für die nächste Jahreshauptversammlung vorbereitet und zum Beschluss vorgelegt.

Im Anschluss an die Versammlung wurden noch die Klopapier-Challenges der 3 MVÖ-Orchester vorgeführt – eine positive Aktion in einem schwierigen Jahr 2020.

Musikverein Öpfingen e.V.

Copyright 2020 Musikverein Öpfingen e.V.